Optimistische, fröhliche Gedichte

Zu sein

Beitragvon rivus » So 14 Feb, 2021 09:03


Nach ungezählten Jahren den Lieblingschlitten aus der Garage geholt,
entstaubt, gewachst,geseilt, am Jasmin vorbei durch Januarpappschnee geschoben;
wie alte Zeiten mit uns vom Mondberg rodeln und einen Weg nach Hause finden

Was als Maien auflebt,
vielfarbige Rosenblüten, die weithin duften und ihr Schneekleid nicht abschütteln,
die dein uns ansteckendes Lachen in die Welt hinaustragen und Schritte zu viert ermöglichen;
ein dreifacher Blick nach vorn, der jeden Blick zurück gestattet,
den Dingen, die es noch nicht gibt, einen Sinn geben

Wieder auf stillgelegten und zugewachsen Bahnschienen zur Wasserscheide trampen,
eintauchen in ihre Blickwinkel, sie nicht an die Fluten und Dammbrüche verlieren;
nachdenken über Wolkenschiffe, die einen Abstand halten,
den Schnee, der deinen Namenszug bedeckt unberührt lassen

A.S./9.1.21
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2954
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Zurück zu Lichtblicke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron